Herzlich Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 06.12.2019 möchten wir uns bei allen Menschen bedanken, die uns nach der Zerstörung unserer Schule in der Sandheide geholfen haben:

- Die Feuerwehr aus Erkrath und den umliegenden Orten sowie Polizei und DRK, die versucht haben, unsere Schule zu retten.
-  Die Eltern unserer Schüler, die spontan Geldspenden und Spielzeug für die Pausen gespendet haben.
- Im evangelischen Gemeindehaus durften die beiden ersten Klassen die letzten 6 Wochen vor den Sommerferien lernen.
- Im Kinderhaus Sandheide fanden beide zweite Klassen Platz.
- Die beiden dritten und die beiden vierten Klassen sowie das Sekretariat konnten in den Räume des Gymnasiums Hochdahl weiter lernen und arbeiten.
- Die katholische Kita Sandheide gab uns Raum, die vielen Sachspenden zu lagern.
- Während eines Gottesdienstes der evangelischen und der katholischen Kirche wurde die Kollekte zu Gunsten unserer Schule gesammelt.
- Die befreundeten Erkrather Grund- und weiterführenden Schulen, die uns mit Sach- und Geldspenden und schuleigenen Aufführungen beigestanden haben.
- Die Stadt Erkrath ermöglichte uns, durch unbürokratische, schnelle Hilfe und vertrauensvolle Zusammenarbeit der zuständigen Abteilungen mit uns wieder ein Schulhaus zu haben, indem wir alle zusammen lernen können.
- Die politischen Parteien Erkraths haben uns sowohl durch Spenden, als auch durch schnelle Entscheidungen unterstützt.
- Alle Handwerker, die in den Sommerferien unermüdlich gearbeitet haben, damit die neue Schule zum Schulstart nach den Ferien fertig wurde.
- Erkrather Vereine, Geschäfte, Banken und Institutionen, die durch die Organisation von Festen oder Spendenaktionen Geld für uns gesammelt haben.
- Die Erkrather Bürger und viele andere Privatpersonen aus den umliegenden Städten, die mit ihren vielen Sach- und Geldspenden es ermöglicht haben, dass wir schnell die ebenfalls zerstörten Lehr- und Lernmittel anschaffen konnten.
- Die Firmen, die uns mit ihren Sachspenden geholfen haben, auch den Fachunterricht wieder professionell zu gestalten.

Wir waren und sind immer noch überwältigt von der großen Anteilnahme, Solidarität und Hilfsbereitschaft und sagen:

Sehr gerne möchten wir Ihnen allen am 06.12.2019 zwischen 15:00 und 17:00 Uhr die renovierte Schule und die neu angeschafften Materialien zeigen und uns unseren Nachbarn vorstellen.

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft

Susanne Adomeit
Schulleiterin